"Enjoy difference - start tolerance!"

Arbeitshilfe Seite 19 - 21

Einheit für den Konfirmandenunterricht

Vorüberlegungen
Die Fußball-Verbände und auch TV-Sender starteten in den letzten Jahren Kampagnen zum besseren Umgang mit Unterschiedlichkeit und Fremdheit. Fotos von diesen Kampagnen oder kleine Video-Clips dienen als Einstiegs- Impuls, um den Konfirmandinnen und Konfirmanden einen einfachen Zugang zum Thema zu ermöglichen: Wie gehen wir mit der Unterschiedlichkeit in menschlichen Gruppen um? Geschärft werden soll dabei zunächst die Wahrnehmung von Unterschieden in Gruppen, angefangen in der Gruppe der Konfirmandinnen und Konfirmanden. Spielerisch soll versucht werden, die eigenen Besonderheiten und die der anderen zu entdecken und sich darüber auszutauschen: enjoy difference – start tolerance!

Erarbeitung: die Anderen wahrnehmen und Respekt zeigen

Für die Fußball-Europameisterschaft hat der Fußball-Weltverband eine Respekt-Kampagne gestartet: Trikot-Tausch. Schaut das Video (hier klicken) und beantwortet folgende Fragen:

  • Trikot-Tausch mit einem/einer, die/der anders ist. Worin unterscheiden sich diejenigen, die im Film ihre Trikots tauschen?
  • Welche Regeln für Fairness oder Respekt werden für dich sichtbar durch einen Trikot-Tausch?

Vertiefung: Freude an Unterschieden entdecken und sichtbar machen

Tauschen als Zeichen des Respekts. Das geht auch bei uns in der Gruppe. Was kannst du mit anderen in der Gruppe tauschen, welches Kleidungsstück/Accessoire oder vielleicht sogar welche Eigenschaft? Enjoy Difference! – Traut euch, gerade eure besonderen Eigenschaften zu entdecken, vielleicht sogar diejenigen, die manchmal zum Außenseiter machen! Macht diese Eigenschaften sichtbar, nutzt Fantasie, vielleicht Schminke oder Verkleidungen. Entdeckt die anderen und tauscht mit einander. Haltet anschließend die Ergebnisse der Tausch- Aktionen in Fotos (vorher/nachher) fest. Sucht für die Bilder eine Überschrift / einen Titel und macht daraus eine Foto-Ausstellung! 

 

Der Autor

Sönke von Stemm

Pastor Dr. Sönke von Stemm, Konfirmandenarbeit, Religionspädagogisches Institut Loccum