Dr. Jürgens, Hans-Helge

Dr. Hans-Helge Jürgens

Emden
* 27.9.1941 in Hamburg
getauft am 12.12.2010 in Emden
Mennonitengemeinde Emden

Bild: Patrice Kunte
Bild: Patrice Kunte
 

Glaubenssachen müssen frei sein! Die Mennoniten sind seit ihrer Gründung verfolgt worden. Man kann froh sein, dass das Zeitalter der Glaubenskriege überwunden ist und dass wir in Deutschland zu religiöser Toleranz gefunden haben. Es ist eine große Errungenschaft, dass man völlig andere Glaubensrichtungen – den Islam, Naturreligionen oder den Buddhismus – in gewisser Weise tolerieren und integrieren kann.

Die Mennoniten wenden sich gegen Kriegsdienst und kriegerische Auseinandersetzung. Die mennonitische Friedenserklärung ›Richte unsere Füße auf den Weg des Friedens‹ von 2009 haben wir bei uns im Gemeindehaus mit Gemeinden anderer Konfessionen diskutiert. Danach hat unsere Gemeinde die monatlichen Friedensgebete ins Leben gerufen. Das ist so ergreifend, was da zusammengetragen wird: Konfliktsituationen, wie zum Beispiel die gewaltsamen Auseinandersetzungen in Libyen und jetzt in Syrien.

Ein Gottesdienst ist wie Auftanken: dass man sich wieder innerlich stabilisiert und einen großen Trost findet.